Mittwoch, 12. Juli 2017

~Rezension~ Ascheregen / Ascheblüte von Kim Leopold

Ich habe jetzt "Ascheregen" von Kim Leopold gelesen. Mein Buch hat noch das alte Cover und auch noch den alten Namen Meredith. 

Mittlerweile ist das Buch unter dem neuen Titel "Ascheblüte" im Amrun-Verlag erschienen.
Hier ist die Protagonistin nun nicht mehr Meredith sondern Lilien, wie auch im ersten Band "Liliennächte"   Die Geschichte ist aber dieselbe geblieben.

Es handelt sich hier um den 2ten Band der How to be Happy - Reihe. 
*******************************************************
Worum gehts?

Vor fast zwei Jahren hat Ash New York verlassen und ist nach Toronto gezogen, um dort sein Glück zu finden. Seine Geschichte hat er in einem Buch verarbeitet, das zum Bestseller geworden ist. Seitdem leidet er an einer Schreibblockade und bringt nichts Neues zustande. Als sein Verlag in Gestalt von Camille einen neuen Roman fordert, bucht er spontan ein Ticket nach Irland, um das zu tun, was er am besten kann: Davonlaufen.

Camille bekommt die Chance ihres Lebens: Um sich einen Job im Lektorat zu sichern, soll sie Ash zu einem neuen Buch überreden. Als er ein Ticket nach Irland bucht, folgt sie ihm kurzerhand. Denn nur mit seiner Hilfe kann sie sich aus ihrer persönlichen Hölle befreien.


*******************************************************
Meine Meinung:

Im Rahmen der #5weeks5books-Challenge habe ich mir endlich "Ascheregen / Ascheblüte" von Kim Leopold aus dem Regal geholt und es gelesen. Warum? Warum erst jetzt? 

Ich hätte es schon viel eher lesen sollen. Es ist einfach wunderbar und so toll geschrieben.
Ich habe schon auf den ersten Seiten gemerkt, dass ich mir vielleicht Taschentücher bereitlegen sollte.
Diese Story hat mich wieder voll in sich hinein gezogen. Ich habe mit Ash und Cami ihre Geschichte erlebt. Ich musste oft schmunzeln und ja auch die Taschentücher kamen kurzzeitig zum Vorschein. 

Erste Zeilen:
Pinselstrich für Pinselstrich verschwindet das Lila unter einem gedeckten Beige. Eine dünne Schicht Puder und meine Haut sieht beinahe aus wie neu.

Ich liebe Kim´s Schreibstil. Er ist so angenehm und wunderbar zu lesen. Ich habe dieses Buch innerhalb weniger Stunden gelesen und habe sogar meinen Haushalt und meinen Heißen Kaffee vergessen. Wenn das mal nicht für ein Buch spricht!? 

Es ist nicht nur der flüssige und angenehme Stil beim Schreiben, den ich gut finde. Sondern auch die bildhaften und deteilreichen Beschreibungen sind Kim Leopold wieder super gelungen. Zeitweise hat man als Leser das Gefühl Irland zu sehen und zu riechen.

Sie lässt mich vergessen. Sie lässt mich atmen. Sie nimmt mir den Atem. Gibt mir den Rest. Ohne sie zerbreche ich. 
Seite 331

Das Ende ist ..hmmppff... nicht so, wie ich dachte, zumindestens nicht bei den Nebencharakteren. Deswegen mag ich nun mehr lesen. Band 3 und 4 müssen her!! Für alle, die Liebesgeschichten mit tollen Protagonisten, mit Tiefe und ein bischen Drama, aber auch mit Humor lieben, ist die How to be Happy - Reihe genau richtig. 

⭐⭐⭐⭐⭐

Kaufen könnt ihr beim Verlag und auf Amazon
*************************************************
Die Autorin:
Kim Leopold wurde 1992 geboren und lebt derzeit mit Freund und Katz im schönen Münsterland. Sie schreibt schon seit einer halben Ewigkeit und besucht dabei am liebsten die Orte, die sie schon im echten Leben gesehen hat. "Love, Kiss, Cliff" ist ihr erster Roman, der 2015 bereits als Blogroman auf ihrem Bücherblog www.allthesespecialwords.blogspot.de zu lesen war. Mittlerweile ist sie auch auf www.kimleopold.de zu finden. "Ascheregen" ist ihre zweite Veröffentlichung. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Quelle: www.amazon.de
www.amrun-verlag.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen