Freitag, 29. September 2017

~Rezension~ Couture Wenn Liebe stärker ist von Emma S. Rose


Worum gehts?

Felicia steht vor den Trümmern ihres Lebens. Nicht nur, dass ihre Eltern vor einigen Jahren bei einem Unfall starben und sie seitdem die Verantwortung für ihre jüngere Schwester trägt - jetzt hat sie auch noch ihren Job verloren und weiß nicht, wie es weitergehen soll. Als sie in einer bedrohlichen Situation unerwartete Hilfe von dem gutaussehenden Chris bekommt, ahnt sie nicht, welche Konsequenzen das haben wird. Dank ihm erhält sie kurz darauf eine Stelle im neuen It-Club Couture, und plötzlich scheint sich ihr Leben zum Guten zu wenden. Sie fühlt sich magisch zu Chris hingezogen, auch wenn er launisch ist und ständig andere Frauen an seiner Seite hat. Kann sie sich seiner Anziehungskraft erwehren? Und was stimmt nicht mit ihrer Schwester, die sich immer mehr von ihr abwendet? 

*********************************************

Meine Meinung:

Vielen Dank an Emma S. Rose für das Rezensionsexemplar.

Vielen Dank an Emma S. Rose für das Rezensionsexemplar. Dies beeinflußt nicht meine Meinung.

Der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht und aus diesem Grund habe ich mich sehr gefreut, dass ich Couture lesen durfte. 

Feli ist eine Protagonistin mit Ecken und Kanten. Sie musste früh für ihre Schwester Isabell sorgen, da  ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen sind. Beide erleben einige Tiefs und Hochs in dieser Geschichte. Ich muss sagen, dass ich es bewundernswert finde, wie sie alles meistern. 

Erste Zeilen
"So eine verfluchte Scheiße!" Entsetzt blickte ich in ein Paar äußerst wütender Augen. Es war, als würde jemand einen Eimer eiskalten Wassers direkt über meinen Kopf entleeren, immer und immer wieder, und gleichzeitig schoss heiße Scham in meine Wangen. 

Die Charaktere in "Couture - Wenn Liebe stärker ist" sind sympathisch und haben alle ihre Macken. Das finde ich immer gut. Ich konnte mich mit allen "anfreunden" im Laufe der Geschichte. 

Die Liebesgeschichte von Feli und Chris ist der Autorin sehr gelungen, trotz einiger vorhersehbarer Stellen. Es hat mich nicht gestört. Es ging nicht zu schnell, war genau passend. 

 Der Schreibstil von Emma S. Rose ist leicht, locker und ich konnte das Buch innerhalb weniger Stunden durchlesen.

Er tat es. Er war nicht wie jeder andere. Er ging mir unter die Haut.
Und ich hatte keine Ahnung wieso.
25%

Trotz einiger schwieriger Themen kann man der Geschichte sehr gut folgen. Diese hätten aus meiner Sicht allerdings gern noch ein wenig ausführlicher geschrieben werden können.

Alles in allem eine schöne Liebesgeschichte, die man aufgrund des lockeren und leichten Schreibstils sehr gut lesen kann. Außerdem erhält man ernste Themen, die das Lesen aber keineswegs schwer machen.
Von mir gibts eine Leseempfehlung

⭐⭐⭐⭐

Mehr Infos gibt es hier auf Amazon
*********************************************
Die Autorin:
Geboren und aufgewachsen ist Emma S. Rose im schönen Ostwestfalen. Im Mai 2014 verwirklichte sie ihren langgehegten Traum und veröffentlichte ihren Debütroman "Lina - Hoffnung auf Leben". Seitdem schreibt sie fleißig an neuen Werken.
Sie hat einen Master in Sozialer Arbeit gemacht und auch in dem Bereich gearbeitet, mittlerweile aber ist sie hauptberuflich Autorin.
Sie lebt mit ihrem Mann in Paderborn.

Mehr über die Autorin auf:
www.emma-s-rose.de
https://www.facebook.com/gedankenschloesser/

Quelle:
www.amazon.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen