Dienstag, 27. Juni 2017

~Rezension~ Waves of Love Joe von Ava Innings



Worum gehts?

Waves of Love - die Surfer-New-Adult-Reihe voller Leidenschaft, Gefühl und prickelnder Erotik!
Das Leben der 22-jährigen Josephine 'Joe' Reynolds war, bis zu dem Tag an dem ihr Bruder Russel starb, perfekt.
298 Tage später surft und fotografiert sie nicht mehr und ist außerdem ungewollt schwanger.
Doch das ist nicht die einzige Komplikation, die das Leben für Joe bereithält, denn sowohl Brad - für den sie schon immer geschwärmt hat - als auch Rory, ihr ehemaliger bester Freund machen ihr Avancen. Für welchen der beiden heißen Pro-Surfer wird Joe sich letztendlich entscheiden? Bei »Waves of Love - Joe: Sog der Leidenschaft« handelt es sich um eine überarbeitete Ausgabe des bereits unter dem Titel: »Safeword: Wipe-Out« von der Autorin selbst publizierten Werkes.
»Joe: Sog der Leidenschaft« ist Teil 1 der Surfer-New-Adult-Reihe »Waves of Love«. Weitere Teile: »Rory: Vermächtnis der Angst«, »Brad: Schatten der Vergangenheit« 

******************************************************************

Meine Meinung:
Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar.

Das neue Cover ist sehr schön und auch der Klappentext  macht Lust auf mehr.

Ava Innings Schreibstil ist flüssig und bildhaft. Ich konnte mich gut in die Situationen einfinden. 
Joe hat mir nur teils gefallen. Ich liebe ihre "Selbstgespräche" und ihre Gedanken. Das hat mich oft zum Schmunzeln gebracht. Allerdings muss ich auch sagen, dass mich das ständige Weinen ein wenig genervt hat. Klar sie hat einen herben Verlust erlitten und sie auch durch Schwangerschaft sehr emotional. Aber ein einigen Stellen war es einfach zu viel.

Die anderen Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Sie sind alle sehr gut ausgearbeitet, auch wenn ich nicht alle ihre "Rollen" gut fand, aber es passt zur Story. Das auf jedenfall. 

Die Geschichte selbst ist von Ava Innings gut umgesetzt worden. Auch der Zwiespalt von Joe was die Beziehungen zu Rory und Brad angeht, hat Ava gut gemeistert. 

Die erotischen Szenen, von denen es viele gibt, sind gut geschrieben aber nicht zu plump. 

Alles in allem eine tolle erotische Geschichte, mit Liebe, Drama und Humor. Von mir gibt's eine Leseempfehlung.

Buchempfehlung

Mehr Infos gibt es hier auf Amazon
*****************************************************************
Die Autorin:
Viola Plötz, Jahrgang 1979, studierte Kommunikationsdesign und machte sich nach ihrem Abschluss als Hochzeitsfotografin und Designerin selbstständig.
Im Jahr 2014 ereilte sie eine Midlife-Crisis und sie beschloss, endlich ihren langersehnten Lebenstraum vom eigenen Roman zu verwirklichen. Im Dezember 2014 veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Violet Truelove über neobooks ihren Roman »Ein Surfer zum Verlieben«, der es auf die Shortlist für den Indie Autor Preis schaffte. Kurze Zeit später wurde sie durch ihren erfolgreichen Debütroman entdeckt und unterzeichnete einen Autoren-Vertrag für ihre New Adult Reihe »Waves of Love«, die sie als Ava Innings schreibt, bei feelings (Droemer Knaur).
Die Autorin lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in einem Mehrgenerationenhaus im Taunus, also viel zu weit vom Meer, welches ich so liebt und das ihre Geschichten prägt, entfernt.
Doch nicht nur für das Wellenreiten kann sie sich begeistern, sondern auch für Yoga, die Fotografie und das Lesen.

Quelle: www.amazon.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen