Mittwoch, 17. Mai 2017

~Rezension~ Lucy & Mirko von Claudia Gogolin

Lucy & Mirko von Claudia Gogolin
**************************************************************
Worum geht's?

Wenn ihr eure Augen nicht gebraucht, um zu sehen, werdet ihr sie brauchen, um zu weinen. „Jean-Paul Sartre“
Was tust du, wenn du nichts mehr besitzt? Nicht einmal mehr dich selbst?
Manchmal, wenn es dunkel ist und tausend Sterne am Firmament leuchten, dann sieht man sie stehen. Ein schmaler Schatten auf der Suche nach dem kleinen Prinzen, hoch oben am Himmelszelt. 
Lucy ist anders. Ein Freak, ein Psycho, die Gestörte mit den schwarzen Klamotten. So sagt man zumindest. Doch niemand ahnt, wer sie wirklich ist. 
Dabei wünscht sich Lucy nichts sehnlicher, als an den Ort zurückkehren zu können, an welchem ihr Lächeln nicht gelogen ist. Und vielleicht noch ein klitzekleines Stück vom Zauberkuchen, um mit ihrem besten Freund Mirko abzutauchen, in die Welt, welche noch in Ordnung ist. 
Eine Geschichte, voller Gegensätze. 
Hoffnung/Verzweiflung, Liebe/Hass, brutale Realität und Magie. 
Und eine Geschichte, in der Freundschaft ganz groß geschrieben wird. Es ist Lucys Geschichte, geschrieben vom Leben. Welche so anders ist - wie Lucy selbst.

**************************************************************

Meine Meinung:
Das Cover des Buches ist anders, aber irgendwie fand ich es gleich interessant. Auch der Klappentext
hat mein Interesse geweckt.

Ich musste mich am Anfang erst einmal an den Schreibstil gewöhnen und mich einfinden. Aber nach ein paar Seiten war dies dann geschehen und ich konnte die Geschichte super locker leicht lesen. Die Autorin Claudia Gogolin hat Lucy sehr detailreich beschrieben. Sie ließ mich in Lucys Story eintauchen.
Es handelt sich hier um kein einfaches Thema und ich finde, es gelingt der Autorin
hier sehr gut alles sehr einfühlsam aber auch ehrlich zu beschreiben.

Ich hatte während des Lesens oft ein beklemmendes Gefühl. Ich hab es auch ein paar Mal aus
der Hand legen müssen, da mich die Geschichte schon sehr mitgenommen hat. Trotzdem hatte ich
es schnell durch, denn leider hat das Buch nur knapp 190 Seiten.

Manchmal wusste ich nicht so recht, was passiert da nun? Ist das real? ist es Fantasie? Die Geschichte wirft einige Fragen auf, die aber irgendwann doch erklärt werden.

Auf jedenfall lässt "Lucy & Mirko" einen nachdenklich zurück.
Ihr solltet dieses Buch unbedingt lesen.
*********************************************************************
Die Autorin

Claudia Gogolin wurde 1980 in Stralsund geboren und lebt nun mit ihrer Familie, 4 Pferden und 3 Eseln in einen kleinen Ort namens Heudorf. Da dürfen die zwei dicken Katzen und ein Seniorenhund natürlich nicht fehlen. Claudia war schon immer eine begeisterte Geschichtenerzählerin, Träumerin und sprichwörtlich eine Chaotin, wie es im Buche steht. Für Claudia ist die ganze Welt eine große Bühne und ihr Lebensmotto lautet: Bringe die Menschen zum Lachen. Die tollsten Frauen sind eben ein bisschen verrückt! Mit ihrem ersten Roman LUCY & MIRKO "Der Ruf der Krähe", konnte sie sich nun endlich einen langersehnten Lebenstraum erfüllen.

Quelle: www.amazon.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen