Samstag, 11. Februar 2017

~Rezension~ 17 Das zweite Buch der Erinnerung von Rose Snow

17 - Das zweite Buch der Erinnerung von Rose Snow
*************************************************
Inhalt:
Nach Adrians Enthüllung versucht Jo mehr über die Jägerschaft herauszufinden.
Dabei steht ihr Finn zur Seite, der sich mehr und mehr zu einem Freund entwickelt.
 Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem verschollenen Tagebuch ihrer Mutter,
von dem sich Jo endlich Antworten erhofft. Doch statt Licht ins Dunkel zu bringen,
steht Jo bald vor noch mehr Fragen: Was ist das für ein Schlüssel, nach dem die
Jägerschaft sucht? Ist sie wirklich im Besitz davon? Und wie soll sie mit Adrian umgehen?
Ist er tatsächlich ihr Feind oder soll sie doch ihrem Herzen vertrauen?
"17 - Das zweite Buch der Erinnerung" ist die Fortsetzung unserer neuen und
fantastischen Romantasy-Trilogie.
***********************************************************************
Meine Meinung:

Vielen Dank an die Autorinnen für das Rezensionsexemplar

Auch hier ist das Cover wieder sehr schön und vor allem im selben Stil
des ersten Bandes, Zugehörigkeit erkennbar :)
Im zweiten Band taucht man als Leser noch tiefer in die Geschichte von Jo ein.
Wir erfahren mehr und mehr, was es mit der Fähigkeit auf sich hat. Ich muss sagen, auch im
zweiten Band finde ich das Thema noch super spannend und auch sehr gut umgesetzt.

1ter Satz :
"Oh Gott, ich hätte nix trinken sollen", jammerte Conny und beäugte verzweifelt die lange
Schlange vor dem Mädchenklo.

Mir hat Jo in diesem Band noch ein wenig besser gefallen, da sie sich
intensiv mit ihrer Gabe auseinander setzt und versucht alles genau zu
verstehen. Sie forscht und sammelt Informationen was ich gut finde.
Einiges schien mir ein wenig unrealistisch, aber im Grossen und Ganzen
gefällt mir die Recherche sehr gut :)
Auch lernt man im zweiten Band einige der anderen Charaktere mehr und mehr kennen.
Man versteht die Zusammenhänge und kann somit auch die Reaktionen der Protagonisten
ganz gut nachvollziehen. Finn zum Beispiel gefällt mir immer mehr in diesem Band, er entwickelt
sich für Jo noch zu einem richitgen Freund. Und auch seine Sprüche brachten mir ein kleines
Lächeln ins Gesicht.
Ebenso finde ich Conny immer symphatischer und irgendwie witzig.

"Du solltest mal den Begriff starren auf Wikipedia nachschlagen. Vielleicht finde man
dort inzwischen dein Bild?" ( Conny zu Jo, nachdem sie endlos in Adrians Richtung starrte.Seite 131)

Adrian ist nach wie vor nicht zu durchschauen, das macht die Sache super spannend. Auf welcher
Seite steht er, was will er?

Die Geschichte des zweiten Bandes bleibt auch weiterhin sehr spannend und man taucht immer weiter in die Story ein. Ich bin gespannt auf den dritten und letzten Band der Geschichte.
*************************************************************
Taschenbuch: 272 Seiten 9,90€
Format: Kindle Edition 3,99€
Dateigröße: 974 KB
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (10. Dezember 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1541038975
ISBN-13: 978-1541038974


Die Trilogie ist abgeschlossen:
17 - Das erste Buch der Erinnerung
17 - Das zweite Buch der Erinnerung
17 - Das dritte Buch der Erinnerung
****************************************************************
Die Autoren:
Hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 71 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.

Seit dem Sommer 2014 schreiben wir als Rose Snow lustig-schräge Liebesromane und gefühlvolle Fantasy. Und im Herbst 2016 ist unter Anna Pfeffer unser erster Jugendroman bei cbj erschienen. Das Buch heißt „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ und ist eine Teenie-Liebesgeschichte mit einer erfrischend negativen Heldin, die uns besonders ans Herz gewachsen ist.

      Quelle: www.amazon.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen