Dienstag, 14. Februar 2017

~Rezension~ 17 Das dritte Buch der Erinnerung von Rose Snow


17 - Das dritte Buch der Erinnerung von Rose Snow
*************************************************
Inhalt:
Nachdem Jo ihre Sommerferien auf Mallorca verbracht hat, ist sie gezwungen, Adrian
wieder gegenüberzutreten. Dabei ist sie innerlich zerrissen, da sie noch immer nicht
weiß, auf welcher Seite er tatsächlich steht. Um sich abzulenken, stürzt sich Jo in
die Erforschung ihrer Gabe und lernt, sie immer besser zu kontrollieren. Als sie
jedoch herausfindet, dass ihre Mutter geheime Botschaften in ihren Erinnerungen
versteckt hat, schwebt Jo in schrecklicher Gefahr und muss sich einem übermächtigen
Feind stellen ... doch wird Jo am Ende mit oder gegen Adrian kämpfen müssen?
***********************************************************************
Meine Meinung:

1ter Satz:
"Komm, Jo", feuerte Finn mich an, als ich schon wieder im Gras lag. "Noch einmal."

Auch hier ist das Cover wieder sehr schön und vor allem im selben Stil
des ersten Bandes, Zugehörigkeit erkennbar :)
Bei dem dritten Band handelt es sich nun um das Finale von Jo, der Seherin.
Auch hier haben Rose Snow es geschafft die tolle Idee weiter auszubauen.
Es wird total interessant beschrieben, wie Jo ihre Gabe weiter entdeckt und
auch immer noch wieder neues erfährt.
Der Schreibstil ist auch hier wieder super. Man fliegt durch die Seiten und hat immer ein
Bild vor Augen, sei es von den Protagonisten oder von der Umgebung etc. Sehr klasse! :)
Jo ist mit den Büchern gewachsen und ihre Entscheidungen sind immer erwachsener und
lange nicht mehr so unüberlegt. Mir gefällt es sehr diese Entwicklung zu lesen.
Auch Adrian ist in diesem Band präsenter als in den beiden davor. Langsam versteht man
auch ihn besser und kann seine Handlungen nachvollziehen.

"Liebe kann auch nicht erzwungen werden, denn sie ist immer frei. Und meine Liebe zu dir,
liebste Jo, sie ist unendlich und zeitlos." (Seite 222)

Die Nebencharaktere aus den Vorbänden werden in diesem Band leider nicht wirklich oft erwähnt.
Schade, denn ich mochte Conny und auch Finn sehr.
Die Geschichte ist auch hier wieder spannend, aber noch ein klitzekleines bischen mehr als
in den anderen beiden Büchern. Sehr gut! Es wird wieder mit keiner Seite langweilig, man will
unbedingt weiterlesen, um zu lesen was passiert und wie es mit den Erinnerungen, den Seherinnen
und der Jägerschaft weitergeht.
Ich würde sagen hiermit ist Rose Snow ein super spannendes und geniales Finale gelungen (auch wenn es ein wenig vorhersehbar war). Schade, dass es schon vorbei ist.

*************************************************************
Format: Kindle Edition 3,99€
Dateigröße: 1397 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 294 Seiten 9,90€
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B01N1TN0AM
ISBN-10: 1541201809
ISBN-13: 978-1541201804

Die Trilogie ist abgeschlossen:
17 - Das erste Buch der Erinnerung
17 - Das zweite Buch der Erinnerung
17 - Das dritte Buch der Erinnerung
****************************************************************
Die Autoren:
Hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stecken wir, Carmen und Ulli.
Zusammen sind wir 71 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können
ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.
Seit dem Sommer 2014 schreiben wir als Rose Snow lustig-schräge Liebesromane und gefühlvolle
Fantasy. Und im Herbst 2016 ist unter Anna Pfeffer unser erster Jugendroman bei cbj erschienen.
Das Buch heißt „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ und ist eine Teenie-Liebesgeschichte
mit einer erfrischend negativen Heldin, die uns besonders ans Herz gewachsen ist.
Wenn ihr benachrichtigt werden wollt, sobald unser nächstes Buch erscheint,
meldet euch gerne für unseren Newsletter an: www.rosesnow.de/newsletter

Quelle: www.amazon.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen